Nach oben hin leicht: Uniklinikum St. Pölten: Haus C

Verkleidung mit visuellen Dimensionen

Das PREFARENZEN Team hat sich mit dem Architekten Gerhard Mirth, dem Projektleiter des Uniklinikum St. Pölten, im Büro Pfaffenbichler Architektur im Rosenhof über die Realisierung des Haus C als Chirurgiezentrum der Uniklinik unterhalten. Mit seiner Spezialisierung im Gesundheitswesen und Krankenhausbau hat das traditionsreiche Architekturbüro nach seinen bereits realisierten Projekten am UK St. Pölten – Haus B, Haus G und Dunant-Platz, Haus M, Blutbank, Klinikleitung – die architektonische Landschaft des Uniklinikums um ein weiteres markantes Gebäude ergänzt.
Das städtebaulich in die Achse Kremsergasse – Bahnhof – Kremser Landstraße eingebettete Klinikum sprengt mit seiner polarisierenden farblichen Verkleidung visuelle Dimensionen. Im Gespräch ging Architekt Mirth anhand ausgewählter Beispiele näher auf die architektonischen Besonderheiten des Gebäudekomplexes ein.

Wie der Fassade Leben eingehaucht wurde und welche Rolle die Themen Erde, Luft und Erker dabei spielen, erfahren Sie in unserer ersten Print-Ausgabe des PREFARENZEN Journals!

Universitätsklinik St. Pölten - Details

Land:

Österreich 

Objekt, Ort:

Chirurgiezentrum, St. Pölten

Kategorie:

Neubau

Architektur:

PFAFFENBICHLER Architektur

Verarbeiter:

Pasteiner GmbH

Material:

PREFABOND Aluminium Verbundplatte

Farbe:

Reinweiß