Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)
Such-Formular schließen

Jede Jahreszeit bringt ihre typischen Besonderheiten und auch Gefahren mit sich. So können beispielsweise die Schneeschmelze im Frühling, die starken Gewitter im Sommer sowie der andauernde Regen im Herbst rasch zu Überschwemmungen führen. Die extremen Schneemassen im Winter und der Schnee auf dem Dach stellen aufgrund ihres unterschätzten Gewichtes und der möglichen (Dach-)Lawinen eine Gefahr dar. Darüber hinaus können über das ganze Jahr hinweg starke Stürme und Orkane auftreten, die zu Verwüstungen führen. Schwere Unwetter wie Gewitter, Sturm und Starkregen verursachen oftmals überflutete Keller und abgedeckte Dächer. All diese Witterungseinflüsse hinterlassen im schlimmsten Fall extreme Schäden an der Gebäudestruktur , die ein hohes finanzielles Risiko bedeuten. 

Die Unwetter haben sich in den letzten 50 Jahren mehr als verdreifacht. Das liegt vor allem am Klimawandel, denn wärmere Luft kann mehr Wasserdampf aufnehmen als kältere Luft. Daraus entstehen größere Niederschlagsmengen und in weiterer Folge Starkregen, Hagel, Gewitter, Orkanböen und Hochwasser.

Um auf extreme Wettereinflüsse ausreichend vorbereitet zu sein, finden Sie im nachfolgenden Text hilfreiche Informationen zum Thema Unwetterschutz. Zahlreiche Checklisten, Tipps und Tricks zeigen auf, wie Sie sich und Ihr Haus vor extremen Wettereinflüssen und deren Folgen schützen können, um einen hohen finanziellen Schaden möglichst zu vermeiden. Außerdem finden Sie im Artikel Informationen zu den sturmsicheren PREFA Dacheindeckungen, witterungsbeständigen Fassadenverkleidungen und dem mobilen Hochwasserschutz, die Ihnen dabei helfen können, sich vor Unwettern und Witterungseinflüssen zu schützen.

1. STURMSCHÄDEN

Abgedeckte Dächer, zerstörte Fassaden und umgestürzte Bäume – je nach Stärke können Stürme enorme Schäden am und rund um das Haus anrichten. Windgeschwindigkeiten ab ca. 75 km/h werden als Sturm bezeichnet. Diese entstehen durch das Aufeinandertreffen von Winden aus Hoch- und Tiefdruckgebieten, also durch den Austausch kalter und warmer Luft.

Nicht nur große Schäden, wie das Abdecken der Dachfläche durch Sturm, sondern auch andere Beschädigungen wie ein undichtes Dach, kaputte Blumentöpfe, zerbrochene Fenster oder beschädigte Dachziegel können dem Eigenheim schwer zusetzen. Neben einer finanziellen Absicherung durch eine Sturm-Versicherung können Sie Schäden durch höhere Gewalt mit verschiedenen kleineren und größeren Maßnahmen vorbeugen.

Zieht ein Sturm auf, sollten alle beweglichen Gegenstände gesichert oder weggeräumt und Autos, wenn möglich, in der Garage bzw. mit großem Abstand zu Bäumen geparkt werden. Denn herumfliegende Gegenstände können Beschädigungen an Fahrzeugen, am Haus oder an der Fassade verursachen. Vor allem das Dach bietet dem starken Wind viel Angriffsfläche. Es besteht die Gefahr, dass sich Dachziegel lösen und schwere Schäden an Gegenständen verursachen oder Menschen verletzen. Um derartige Schäden zu vermeiden, sollten Sie rechtzeitig über eine Sanierung bzw. eine Erneuerung Ihres Daches mit sturmsicheren Dachmaterialien nachdenken.

PREFA PRODUKTE SCHÜTZEN SIE UND IHR EIGENHEIM

PREFA Aluminiumdächer und -fassaden sind prädestiniert dafür, Ihr Haus und somit Sie und Ihre Familie vor Sturmschäden zu schützen.

Ein PREFA Dach ist besonders sturmsicher, da jedes einzelne Element entsprechend befestigt wird. Die Produkte werden nicht nur überlappend verlegt, sondern sind auch mittels Einhängefalzen miteinander verbunden. Durch das passgenaue Ineinandergreifen der einzelnen PREFA Dachelemente und die verdeckte Befestigung an der Unterkonstruktion hält ein PREFA Dach auch extremen Stürmen stand. In exponierten Lagen wird die Anzahl der Hafte nach Erfordernis erhöht und die Art der Befestigung (genagelt oder geschraubt) an die Windbelastung angepasst. Ihr neues PREFA Dach kann durch das geringe Gewicht in vielen Fällen direkt an der bestehenden Unterkonstruktion befestigt werden. Dies erleichtert die Verlegung und spart Zeit und Kosten.

Auch unsere PREFA Fassadenprodukte bieten extrem hohe Sturmsicherheit. Die PREFA Sidings können beispielsweise mit eigens entwickelten Sturmsicherungsclips montiert werden, welche den Fassadenelementen besonders starken Halt bieten. Eine solche Befestigung ist jedoch nur bei größeren Baubreiten in Kombination mit dünnerer Materialstärke erforderlich. Wenn Sie weitere Informationen über PREFA Produkte erhalten möchten, bestellen Sie am besten hier unsere kostenlosen Prospekte.

PREFA DÄCHER HALTEN AUCH IN EXTREMEN LAGEN WIND UND WETTER STAND

In exponierten Lagen können überraschende Wetterumschwünge, starke Stürme und heftiger Schneefall der Haussubstanz und vor allem dem Dach schwer zusetzen. Für diese Witterungsverhältnisse sind PREFA Aluminiumdächer durch ihre Eigenschaften wie Leichtigkeit, Langlebigkeit und Witterungsbeständigkeit perfekt geeignet.

Das alte, angeschraubte Dach der Flagger Schartenhütte, die auf 2.481 Metern liegt, wurde während eines Sturms mit Windgeschwindigkeiten von ca. 150 km/h abgedeckt. Die Hälfte des Daches landete dabei im Bergsee neben der Hütte. Daraufhin entschied man sich für ein neues, robustes und sturmsicheres Aluminiumdach von PREFA.

Laut Peter Trenkwalder, ehem. Präsident Internationaler Interessensbund Baumetall (IIB), sind PREFA Aluminium Dachplatten aus folgenden Gründen prädestiniert für Schutzhütten: 

  • PREFA Dachplatten sind langlebig und halten extremen Witterungen stand.
  • PREFA Dachplatten können durch das geringe Gewicht per Helikopter auf den Berg transportiert werden. Meist reicht ein Flug aus, um das gesamte Material anzuliefern.
  • PREFA Dachplatten ermöglichen durch ihr geringes Gewicht eine leichte Verlegung und einfaches Arbeiten am Dach.

2. SCHÄDEN DURCH SCHNEELAST

Welche Schäden kann Schnee anrichten?

Das Gewicht von Schnee wird oftmals unterschätzt. Es reichen bereits 20 Zentimeter Schnee aus, um ein Dach mit mehreren Tonnen Gewicht zu belasten. Je höher der Wasseranteil im Schnee ist, desto höher ist sein Gewicht. Das bedeutet, dass frischer Pulverschnee für Ihr Dach eine geringere Belastung darstellt als nasser Schnee oder Eis. Wetterextreme mit 2‒3 Metern Neuschnee innerhalb eines Tages bedeuten jedoch für jedes Dach eine sehr hohe Gewichtsbelastung und können massive Schäden an Dächern und Gebäuden hinterlassen. Aber auch Schneeverwehungen, die das Dach nur einseitig belasten, können für die Statik des gesamten Hauses eine Gefahr darstellen.

SO KÖNNEN SIE SCHÄDEN DURCH SCHNEE VORBEUGEN!

Es ist besonders wichtig, dass Dächer und Fassaden entsprechende Qualitätsmerkmale aufweisen, um ausreichend Schutz für Sie und Ihr Gebäude zu bieten. Bereits bei der Planung des Dachaufbaus sollte vom geschulten Handwerker oder Statiker berechnet werden, wie viel Gewicht an Schneelast das Dach, abhängig von Ihrem Standort, tragen muss. Die richtige Berechnung der Dachlast ist notwendig, da ansonsten der Dachaufbau unter dem Gewicht des Schnees einbrechen könnte. Aber auch Dachlawinen, die beim Herabrutschen vorbeigehende Personen gefährden, sollten Sie nicht außer Acht lassen. Denn grundsätzlich haftet der Gebäudeeigentümer für Schäden durch herabrutschenden Schnee vom Dach. Durch das Anbringen von entsprechendem Schneeschutz (Schneehaken, Schneefang) können eventuelle Gefahren verringert werden.

Ein PREFA Aluminiumdach ist aufgrund des Materials ideal als stabile Dacheindeckung bei Schnee geeignet. Die Produkte sind besonders widerstandsfähig und robust und üben aufgrund des geringen Eigengewichts weniger zusätzlichen Druck auf den darunterliegenden Dachstuhl aus. Die im PREFA Komplettsystem enthaltenen Alu-Schneestopper und -Schneerechen bieten Schutz vor herabrutschenden Dachlawinen. Aufgrund dieser Eigenschaften sind viele Berghütten in hohen und schneereichen Lagen mit PREFA Dächern und Fassaden eingedeckt.

3. ÜBERSCHWEMMUNGSSCHÄDEN

Starkregen kann dazu führen, dass Flüsse und Bäche über ihre Ufer treten und so Straßen, Keller und Garagen überschwemmen. Rasch kann es zu Hochwasser sowie Wasser- und Schlammlawinen kommen, die ganze Siedlungsgebiete überfluten und Beschädigungen an der Gebäudesubstanz (durch Nässe, Schimmel und Verunreinigungen), im Inneren des Gebäudes sowie in Gärten und auf Terrassen hinterlassen. Die Wucht des Wassers unterspült Häuser, erschüttert ihre Statik und kann sie – wenn Wasser und Schlamm durch Türen und Fenster eindringen ‒ unbewohnbar hinterlassen. Häufig unterschätzt wird auch die Gefahr von plötzlich auftretendem Stark- oder Platzregen. Dadurch entstehende Wassermassen können über Straßen und Wege in Richtung Haus- oder Garageneinfahrten fließen und im Extremfall starke Schäden am und im Gebäude verursachen.

Besonders in Risikoregionen ist Hochwasserschutz ein zentrales Thema. Neben speziellen Versicherungen, die im Schadensfall greifen, können Sie bauliche Maßnahmen durchführen, die Ihnen dabei helfen, Unwetterschäden vorzubeugen. Mobile Überschwemmungsschutzsysteme aus Aluminium wie das PREFA Hochwasserschutzsystem bewahren Türen, Tore, Fenster und ganze Flächen vor Unwetterschäden durch Überflutung. Die Aluminiumprofile zeichnen sich durch ihre hohe Widerstandsfähigkeit aus. Außerdem sind sie bruchfest und korrosionsbeständig. Durch ihr leichtes Gewicht gewährleisten die einzelnen Schutzelemente eine mühelose und schnelle Montage des Hochwasserschutzes.

Der PREFA Hochwasserschutz kann unter anderem für Garageneinfahrten und Garagentore, diverse Türen (Haustüren/Eingangstüren, Kellertüren, Terrassentüren, Balkontüren, Hebeschiebetüren) sowie für Kellerfenster eingesetzt werden. Er eignet sich sowohl für den Einsatz im Privatbereich, zum Beispiel bei einem Einfamilienhaus, als auch für größere Firmengebäude. In diesem Einsatzbereich spricht man von Objektschutz.

Der PREFA Hochwasserschutz ‒ eingesetzt als Landschaftsschutz ‒ ist ideal geeignet, wenn Sie Ihr Haus oder andere größere Flächen vor einem vorbeifließenden Bach oder Fluss schützen möchten, der bei schweren Unwettern den normalen Wasserpegelstand deutlich übersteigen könnte.

Ausführliche Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten des PREFA Hochwasserschutzes, zum Aufbau und zur optimalen Lagerung sowie Checklisten und Infomaterial finden Sie hier:

ZUM HOCHWASSERSCHUTZ

4. SCHÄDEN DURCH BLITZ UND ÜBERSPANNUNG

Es gibt kaum ein Wetterphänomen, welches uns einerseits so fasziniert, andererseits aber einen solch großen Respekt einflößt wie ein Gewitter. Wenn es immer wieder donnert und Blitze den Himmel dominieren, schauen viele von uns gebannt zu – das allerdings idealerweise geschützt aus den eigenen vier Wänden heraus. Doch sind diese bei einem Gewitter auch immer so sicher, wie wir uns das vorstellen? Wer das Naturschauspiel nach wie vor gebannt und ohne schlechtes Gefühl verfolgen möchte, der sollte sein Haus vor solchen und anderen Wetterkapriolen schützen.

Welche Schäden kann ein Blitzeinschlag verursachen?

Wenn ein Blitz während eines heftigen Gewitters in Ihr Haus einschlägt, können neben einem brennenden Dachstuhl auch Schäden durch Überspannung auftreten und elektronische Geräte wie Computer, Küchengeräte, Fernseher oder Alarmanlage beschädigt werden. 

WIE KÖNNEN SIE IHR HAUS VOR SCHÄDEN DURCH BLITZEINSCHLÄGE SCHÜTZEN?

Um die Gefahr von Blitzeinschlägen zu verringern, können Sie Schutzmaßnahmen treffen. Wählen Sie für Ihre Dacheindeckung beispielsweise ein Metalldach von PREFA, welches lt. Norm ÖVE/ÖNORM EN 62305-3 als natürlicher Bestandteil des Blitzschutzsystems definiert ist und somit baubedingt wesentlich zur Gebäudesicherheit beitragen kann.

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass nicht das verbaute Material ausschlaggebend für einen Blitzeinschlag ist, sondern die Entfernung des Gebäudes zum Blitzentstehungsort. Daher ziehen Dächer aus Aluminium - entgegen mancher Mythen - Blitze nicht an und können in Verbindung mit eventuell erforderlichen Fangeinrichtungen und fachgerecht angebrachten Erdleitungen an der Traufe das Gebäude vor Blitzeinschlägen schützen. Ob ein PREFA Aluminiumdach als natürlicher Bestandteil des Blitzschutzsystems verwendet werden kann, ist jedoch objektbezogen abzuklären und muss deshalb vom konzessionierten Elektriker oder Blitzschutzanlagenbauer überprüft werden. Hier können Sie mehr zum Thema Blitzschutz mit PREFA nachlesen.

Überhaupt sind PREFA Produkte trotz einer Materialdicke von nur 0,7 Millimetern und einem äußerst geringen Gewicht von lediglich 2,3 bis 2,6 Kilogramm pro Quadratmeter sehr robust. Neben ihrer Funktion als Blitzableiter halten sie dadurch auch anderen Unwettern stand, die in unseren Gefilden vor allem in den Sommermonaten immer häufiger auftreten. Gewährleistet wird diese enorme Widerstandsfähigkeit durch das Ineinandergreifen jeder einzelnen Dachplatte und die indirekte, verdeckte Befestigung mit den PREFA Patenthaftern an der Vollschalung oder Lattung.

PREFA EXPERTEN-TIPP

ALUMINIUMFASSADE FÜR DIE WETTERSEITE
Die PREFA Aluminiumfassaden eignen sich auch ideal für die Gestaltung der Wetterseite. Aufgrund des widerstandsfähigen Materials wird das Haus sehr gut vor Witterungseinflüssen wie Sturm und Starkregen geschützt. Die Reinigung der Fassade ist denkbar einfach, wodurch eventuell auftretende Verschmutzungen (Moos, Algen, Dreckablagerungen) problemlos entfernt werden können. Die Außenwandverkleidung sieht so, bei sehr geringem Wartungsaufwand, auch nach Jahren aus wie neu. Außerdem werden PREFA Fassaden als vorgehängte hinterlüftete Fassaden installiert. Diese Konstruktion ermöglicht einen optimalen Schutz des Tragwerks (Mauerwerk, Holzriegelbau) und der Wärmedämmung, da die sichtbare Fassadenverkleidung aus Aluminium durch einen Luftspalt von der Dämmung und dem Tragwerk getrennt ist. Ein weiterer Vorteil ist jener, dass eine Aluminiumfassade von PREFA Ihr Haus außerdem noch besonders schick aussehen lassen kann.

Sie möchten wissen, wie eine PREFA Alu-Fassade an Ihrem Haus aussehen würde? Dann nutzen Sie am besten den kostenlosen PREFA Fotoservice! Einfach bis zu zwei Fotos von Ihrem Haus im Online-Formular hochladen, und schon nach kurzer Zeit erhalten Sie eine individuelle Fotomontage, die Ihre Fassade oder Ihr Dach mit dem gewünschten PREFA Produkt in der gewünschten Farbe zeigt.

ZUM FOTOSERVICE

5. SCHÄDEN DURCH HAGEL

Das Risiko für Gewitter mit Hagel ist im späten Frühling und Sommer meist besonders hoch. Innerhalb kurzer Zeit können große Hagelkörner Fenster, Ziegel, Dächer und auch Fassaden beschädigen. Die gefrorenen Eisklumpen können extreme Schäden hinterlassen und eine große Herausforderung für Hausbesitzer darstellen.

Kleinere Hagelkörner können einem PREFA Aluminiumdach mit Stucco-Oberfläche nichts anhaben. Bei Eintreten seltener Extremwetterereignisse und starkem Hagel können jedoch enorme Kräfte entstehen, die möglicherweise das Dach beschädigen. Die Wucht solcher Wetterextreme kann keine Dacheindeckung oder Fassade ohne Schaden überstehen. Im schlimmsten Fall gehen Ziegel zu Bruch, Glasflächen bekommen Sprünge oder werden durchschlagen und selbst robustere Materialien können unschöne Dellen davontragen. Doch selbst bei extremem Hagel ist das Durchschlagen des PREFA Daches mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auszuschließen.

Wenn nach einem starken Hagel die Funktionsfähigkeit des Daches nicht beeinträchtigt ist, jedoch optische Mängel in Form von leichten Eindellungen vorliegen, sollten Sie darauf achten, dass optische Beschädigungen mitversichert werden.

PREFA EXPERTEN-TIPP

DENKEN SIE NACH EINEM UNWETTER AUCH AN IHRE DACHRINNE
Es kommt immer wieder vor, dass unter anderem Blätter und Äste nach starkem Wind, Regen oder Hagel die Dachrinnen oder Fallrohre verstopfen, was dazu führt, dass Wasser nicht mehr ablaufen kann. Auch das kann wiederum zu dauerhaft nassen Stellen an der Fassade führen.

6. WAS IST NACH EINEM UNWETTER ZU TUN?

Das Unwetter ist vorüber – Sie sollten sich nun auf die Suche nach Unwetterschäden machen. Am besten begeben Sie sich mit Zettel, Stift und Kamera nach Draußen, damit Sie etwaige Schäden direkt dokumentieren können. Folgende Fragen sollten Sie sich dabei stellen:

NACH DEM UNWETTER: CHECKLISTE FÜR DEN ERNSTFALL

Dach und Dachentwässerung von außen:

  • Haben sich irgendwo Teile gelöst? Wurden Teile Ihres Daches durch den Sturm abgedeckt oder beschädigt?
  • Sind Schindeln, Bretter aus dem Giebelfeld oder Gauben lose?
  • Bei Photovoltaik- oder Solaranlagen: Ist noch alles an seinem Platz? Sind Module beschädigt?
  • Haben sich die Regenrinnen/Dachrinnen oder Fallrohre/Ablaufrohre aus der Verankerung gelöst? Oder sind sie evtl. verstopft?
  • Gibt es Vereisungen an Dachflächen oder der Dachentwässerung?
  • Besteht eine Gefährdung durch Schneeanhäufungen auf dem Dach? (Gewicht, herabrutschender Schnee)

Dach von innen:

  • Befinden sich an den Dachschrägen irgendwo Flecken?
  • Tropft es vom Dach herunter?
  • Kontrollieren Sie ebenfalls Fenster im Dach – sind diese weiterhin dicht?

Fassade:

  • Sind sichtbare Schäden an der Fassade zu erkennen?

Haus allgemein:

  • Lassen Türen und Fenster sich nach wie vor schließen?
  • Zieht es ungewöhnlich bei Türen und Fenstern?
  • Tritt evtl. Wasser durch Fenster und Türen ein?
  • Schauen Sie auch unterhalb der Fensterbänke nach, ob dort alles trocken ist!
  • Befinden sich auf den Scheiben etwaige Steinschläge oder kleine Sprünge, verursacht durch zum Beispiel starken Hagel?

Was können Sie tun, wenn Sie Schäden an Ihrem Haus feststellen?

Sollten Sie etwaige Schäden an Ihrem Haus feststellen, ist es ratsam, den Handwerker bzw. den Hersteller des betroffenen Produktes bzw. Gebäudeteiles zu kontaktieren und Ihre Versicherung einzuschalten. 

PREFA EXPERTEN-TIPP

ÜBERPRÜFEN SIE IHRE FASSADE
Ihre Fassade sollte auf Beschädigungen und größere feuchte Stellen überprüft werden. Denken Sie daran, jegliche Stromquellen von feuchten Wänden zu entfernen. Wird dies nicht berücksichtigt, kann es zu Spannungsverschleppungen kommen, die in weiterer Folge, je nach Grad der Feuchte, lebens- und brandgefährlich sein können. Auch nach der Trocknung der Wände sollten Messungen durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass der Stromkreislauf wieder einwandfrei funktioniert. Wir empfehlen Ihnen, bei Auftreten feuchter oder nasser Wände einen Elektrofachmann zu kontaktieren.

7. VORSICHT IST BESSER ALS NACHSICHT

Mithilfe der folgenden Apps und Websites können Sie sich und Ihr Eigenheim bestmöglich auf drohende Unwetter vorbereiten. Zahlreiche Wetter-Apps senden frühzeitig Informationen zur Wetterlage in und um Österreich, wodurch Sie die Möglichkeit haben, rechtzeitig auf eintretende Unwetter in Ihrer Region zu reagieren. Zusätzlich gibt es Webseiten, auf denen sich Bürger über aktuelle Gefahren und Unwetterwarnungen informieren können.

Wir möchten Ihnen hier nun einige dieser nützlichen Seiten und Apps vorstellen, damit Sie sich und Ihr Zuhause rechtzeitig auf drohende Gefahren vorbereiten können.

Mit der neuen App von „Team Österreich“, einer Initiative des ORF, werden Sie nicht nur rechtzeitig vor Unwettern gewarnt, sondern bekommen auf Wunsch auch nützliche Tipps für Vorbereitungen in letzter Minute. Vor welchen Unwettern sie gewarnt werden wollen, können Sie individuell in der App definieren.  Sie können zudem je nach Unwetter-Art selbst bestimmen, ab welcher Intensitätsstufe Sie eine Benachrichtigung gesendet bekommen möchten.

Hora.gv.at ist eine digitale Gefahrenlandkarte. Mithilfe dieser Website kann eine erste Gefahreneinschätzung für das Haus beziehungsweise das Wohngebiet vorgenommen werden. Die Gefahren, die mithilfe der Landkarte eingeschätzt werden können, sind Hochwasser, Erdbeben, Sturm, Hagel und Schnee.

Auch die Pegelalarm-App für Smartphones und Tablets kann Sie vor überraschenden Überschwemmungen Ihres Hauses schützen. Geben Sie in der Gratisversion bis zu drei Messstellen sowie einen individuellen kritischen Wert an. Wird der jeweilige Wert der Messstelle überschritten, erhalten Sie eine persönliche Benachrichtigung.

Weitere hilfreiche Apps und Webseiten zum Thema (Un-)Wetter:

Einige der zuvor genannten Seiten sind auch in sozialen Netzwerken (z. B. Facebook, WhatsApp, Twitter etc.) aktiv und informieren Sie dort über bevorstehende Unwetter.

DOWNLOADS UND WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE ZUM THEMA UNWETTER

JETZT DIE PREFA UNWETTER-BROSCHÜRE DOWNLOADEN!

SIE HABEN FRAGEN ZU DEN PREFA SERVICES UND PRODUKTEN?

Dann nehmen Sie am besten Kontakt mit einem unserer geschulten Mitarbeiter auf, die Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen. Für Ihre Anfrage empfehlen wir Ihnen, das Kontaktformular auf unserer Website zu nutzen.

Infomaterial

HOCHWASSERSCHUTZ: KOSTENLOS PROSPEKTE BESTELLEN

Informieren Sie sich jetzt und schützen Sie Ihr Zuhause mit einer mobilen PREFA Hochwasserschutzwand aus Aluminium. Prospekte jetzt kostenlos bestellen.

GRATIS BESTELLEN
PREFA Produkte

PREFA PRODUKTSORTIMENT

Überzeugen Sie sich vom vielfältigen PREFA Sortiment und entdecken Sie das passende Produkt für Ihr Dach und Ihre Fassade. Ideal für Neubau und Sanierung!

SORTIMENT JETZT ENTDECKEN
SANIERUNGSGALERIE

OBJEKTE VOR UND NACH DER SANIERUNG

Dank dem geringen Gewicht der PREFA Produkte wird das Sanieren von Dach und Fassade zum Kinderspiel – und der kosmetische Eingriff macht auch optisch einiges her.

ZUR SANIERUNGSGALERIE
Bautipps

DACHSANIERUNG: EIN NEUES DACH MUSS HER!

Dachsanierung nötig? Undichtes Dach oder optische Mängel – Gründe ein Dach zu sanieren gibt es viele. Damit dabei keine Fehler passieren, finden Sie hier eine Checkliste mit Tipps und Tricks für die Planung.

ZU DEN BAUTIPPS
PREFA FOTOSERVICE

IHR HAUS IM PREFA LOOK

Wir zeigen Ihnen anhand einer Fotomontage, wie schön Ihr Haus mit einem PREFA Dach oder einer PREFA Fassade aussieht.

ZUM FOTOSERVICE
REFERENZOBJEKTE

KLICKEN SIE SICH DURCH DIE GALERIE

Ganz viel PREFA Inspiration auf einen Klick gefällig? In der Referenzgalerie können Sie PREFA Objekte ansehen und nach Produktkategorien filtern.

ZUR GALERIE
Kontakt